Herzlich willkommen!

Der Siegeszug des 1. FC Sonthofen hält an. Die Oberallgäuer spielten nicht schön, aber erfolgreich. Sie landeten beim TSV Bobingen einen 2:0 (1:0) Arbeitssieg, der in der Schlußphase durch den Treffer von Thomas Stumpf gesichert wurde.
Der 1. FC Sonthofen begann stark und hatte Ball und Gegner in der ersten halben Stunde gut im Griff. Schon Burger und Penz hätten in der 8. und 12. Minute die Führung besorgen können. So dauerte es bis zur 25. Minute ehe durch einen Foulelfmeter von Penz das 1:0 fiel. Binde war zuvor im Bobinger Strafraum von Torwart Thiel gefoult worden. Erst zum Ende der ersten Halbzeit kamen die Hausherren zu Möglichkeiten, doch Detke scheiterte zweimal an Gästekeeper Liebherr. Nachdem auf der Gegenseite auch Landerer in TW Thiel seinen Meister fand, zogen sich die Gäste zurück. Bobingen übernahm immer mehr das Kommando und drängte auf den Ausgleich. Die FC-Konter blieben selten und zu ungenau. Im Glück waren die Oberallgäuer bei dem Lupfer von Calli, der auf der Querlatte landete, und später scheiterte Kiefel am reaktionsschnellen Sonthofer Schlußmann. In der 83. Minute machte der FCS den Sack zu. Michael Falger schickte den schnellen Stumpf auf die Reise und der traf zum alles entscheidenden 2:0.